Search the FAQ Archives

3 - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
faqs.org - Internet FAQ Archives

Funk-FAQ - CB-Funk und Amateurfunk in Deutschland
Section - 2. Was kosten CB- und Amateurfunk?

( Single Page )
[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index | Restaurant inspections ]


Top Document: Funk-FAQ - CB-Funk und Amateurfunk in Deutschland
Previous Document: 1. Worin unterscheiden sich CB- und Amateurfunk?
Next Document: 3. Gibt es einen CB-Funk-Verband?
See reader questions & answers on this topic! - Help others by sharing your knowledge
CB-Funk mit einfachen FM-40-Kanalgeräten ist gebührenfrei. Wenn
man allerdings Heimstationen, 80-Kanal-Geräte oder AM-Geräte
benutzen will, muss man sie anmelden, das kostet einmalig 40 DM 
und eine Frequenznutzungsgebühr von 27 DM (im Jahr 2001) pro 
Zuteilungsinhaber. Ab drei angemeldeten Geräten kommt noch die 
EMV-Gebühr hinzu, das sind insgesamt ca. 15 DM für bis zu 
fünf Geräte.

Amateurfunk kostet (im Jahr 2001) 12 DM 
Frequenznutzungsgebühr, und ca. 30 DM EMV-Gebühr. 
Die Amateurfunkprüfung und die Zulassung kosten einmalig 
140 DM für die Einsteigerklasse 3.

Die EMV-Gebühren werden reduziert werden, da das
Bundesverwaltungsgericht es für verfassungswidrig hält, dass
Senderbetreiber auch für solche EMV-Kosten zahlen müssen, die
der Allgemeinheit zugute kommen.

User Contributions:

Comment about this article, ask questions, or add new information about this topic:

CAPTCHA




Top Document: Funk-FAQ - CB-Funk und Amateurfunk in Deutschland
Previous Document: 1. Worin unterscheiden sich CB- und Amateurfunk?
Next Document: 3. Gibt es einen CB-Funk-Verband?

Single Page

[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index ]

Send corrections/additions to the FAQ Maintainer:
Julian Ladisch <ff16d@ladisch.de>





Last Update March 27 2014 @ 02:11 PM