Search the FAQ Archives

3 - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
faqs.org - Internet FAQ Archives

<1999-10-06> de.soc.kontakte.freizuegig FAQ


[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index | Zip codes ]
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

See reader questions & answers on this topic! - Help others by sharing your knowledge
Archive-name: de/soc/kontakte-freizugegig
Posting-frequency: bimonthly
Last-modified: 1999-10-06
URL: www.mamemu.de/dskf_FAQ.txt

Dieses posting erscheint zweimal pro Monat in den Newsgruppen
de.soc.kontakte.freizuegig, de.soc.kontakte.misc, sowie
de.answers und news.answers jeweils am 01. und am 15. des Monates.
Eine Übersicht über alle Newsgruppen gibt es unter
http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/de-newsgruppen

Info:
Jedem Posting wird das aktuelle Datum der FAQ vorangestellt i.d.F.
<1999-10-06> de.soc.kontakte.freizuegig FAQ
Bitte achtet auf das Datum dann habt ihr immer die aktuelle FAQ.

Weitere Quellen:
<1995-09-15> Emily Postnews beantwortet Fragen zum USENET
in der Newsgruppe de.newusers.infos
<1998-09-08> Erst lesen, dann schreiben
in der Newsgruppe de.newusers.infos
<1999-04-14> Sieben Thesen zur Hoeflichkeit im Usenet
in der Newsgruppe de.newusers.infos
<1997-07-05> Netiquette fuer "de.*"
in der Newsgruppe de.newusers.infos
http://speth08.wu-wien.ac.at/usr/h96b/h9652369/lust.html
Das Lexikon der Lust

Es empfiehlt sich die Newsgruppe de.newusers.infos im Abo zu
haben. Imho.

- --------------------------------------------------------------------

Einleitung: Die Newsgruppen der de-Hierarchie

1. Worum geht es?
2. Geschichte der der Gruppe
3. Jugendschutz
3.1. Allgemein
3.2. Kriminalität
4. Vorgeschlagene Abkürzungen in de.soc.kontakte.freizuegig
5. Anonymität - Realnamenspflicht
6. Änderungen an dieser FAQ
7. Wann wird meine Änderung eingearbeitet ?
8. Wessen Änderungsvorschläge an dieser FAQ werden akzeptiert ?
9. Schlussbemerkungen

Anhang

- --------------------------------------------------------------------

                       Die Newsgruppen der de-Hierarchie

[Auszug]

de.soc.kontakte.freizuegig
       Die Gruppe dient der Suche nach privaten Kontakten, bei denen
       sexuelle Aspekte im Vordergrund stehen, mittels Kontaktanzeige.
       Es wird darum gebeten, den Artikeln ein "FollowUp-To: poster"
       anzufügen, um Antworten in die Gruppe hinein zu verhindern.
          
       Nicht erwünscht sind hier:
          
       + Kontaktanzeigen mit nicht-privatem Hintergrund
       + Kontaktanzeigen ohne sexuellen Hintergrund
       + Kommentare und Diskussionen jeglicher Art
       + Posten von Binarys (Fotos etc.); dies ist in den meisten
         Gruppen von de.* nicht erwünscht.

- --------------------------------------------------------------------


                              FAQ:
                              ====
für die Newsgruppe de.soc.kontakte.freizuegig
Autor: Martin Mewes <MacMewes@gmx.de>
====================================================================


1. Worum geht es?
=================
Die Gruppe dient der Suche nach privaten Kontakten, bei denen
sexuelle Aspekte im Vordergrund stehen, mittels Kontaktanzeige.
Diese FAQ soll dazu beitragen, diese Gruppe im Sinne der Netiquette
zu benutzen und um lästige Fehler zu vermeiden, die evtl. 
schwerwiegende Folgen haben können.


2. Geschichte der der Gruppe
============================

Diese Gruppe wurde ins Leben gerufen, weil die damalige, einzig
für Kontakte nicht-sexueller Art gedachte Gruppe de.soc.kontakte
mit ebensolchen Kontaktgesuchen überflutet wurde. 
Per RfD mit gültiger CfV wurde die Gruppe de.soc.kontakte in 
de.soc.kontakte.misc (für Kontakte nicht-sexueller Art) 
und de.soc.kontakte.freizuegig (für Kontakte sexueller Art) 
aufgesplittet und eingerichtet.


3. Jugendschutz
===============

3.1. Allgemein

Die Gruppe de.soc.kontakte.freizuegig ist eine nicht-moderierte
Newsgruppe und kann von allen Usenet-Teilnehmern gelesen werden,
sofern die Gruppe von deren Provider angeboten wird.
Deswegen wird eindringlich vor dem Benutzen von jugendgefährdenden
Worten und Beschreibungen gewarnt, da auch Minderjährige Zugriff
auf die Gruppe haben könnten.
Unter Umständen können manche allzu verbalen Ausdrücke 
strafrechtliche Relevanz haben und können mit geeigneten Mitteln
durch jeden Leser dieser Gruppe zur Anzeige gebracht werden.

3.2. Kriminalität

Es kommt häufiger vor, daß in NGs wie dieser, aber auch durch
verirrte Crossposts, welche durch sehr verwirrte Poster versendet
werden, insbesondere das Thema Pädophilie, Kinderpornos oder
Sex mit Tieren (Sodomie) auftaucht.

Bitte geht erst gar nicht darauf ein. Jedenfalls nicht öffentlich
in dieser NG. Zögert keinesfalls mit einem Ausdruck des kompletten
Postings inklusive aller Header zur Polizei zu rennen und Anzeige
zu erstatten.

Straftaten im Internet können auch per eMail an
straftaten@mail.lka.nrw.de gemeldet werden. Bitte gebt auf jedenfall
Eure komplette Anschrift mitsamt Telefonnummer an.

Unter www.bka.de gibt es auch Links zu anderen LKAs und z.T. geht
es noch tiefer runter bis zu Oberpolizeiverwaltungen.

Wer nicht weiß, wie man Header aus einer eMail oder einem Posting
ausliest, der wende sich vertrauensvoll an folgende URLs

Microsoft OE4/OE5
http://www.trionet.de/~florenzvillegas/OE-FAQ
Netscape-FAQ
http://info.uibk.ac.at/c102/systeme/mail/netscape/faq_netscape.html
MS Internet Mail&News
http://home.rhein-zeitung.de/~jschick/faq/faq.html
Forte Agent
http://www.westfalen.de/paefken/forteagent/

Und wer mit den Headern nichts anzufangen weiß:
http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/headerzeilen


4. Vorgeschlagene Abkürzungen in de.soc.kontakte.freizuegig
===========================================================

Diese Abkürzungen sind Ergebnis einer Recherche in einschlägigen
Magazinen, die sexuelle Kontakte vermitteln. Auf eine genauere
Beschreibung wird an dieser Stelle mit Blick auf das 
Strafgesetzbuch verzichtet.

GV     
Geschlechtsverkehr

AV
Analverkehr

PT
Partnertausch

GS
Gruppensex

NS
Natursekt

KV
Kaviar

SM
Sadismus/Masochismus

dev
devot

dom
dominant

TS
Transsexueller

TV
Transvestit

BDSM
zusammengesetzter Begriff aus
B&D: Bondage/Discipline
D&S: Dominance/Submission
S&M: Sadomasochism

DS     - Dominanz/Submission

ARABISCH:
Aus den Harems des Nahen Ostens kommt die Kabbazeh-Technik,
die dem Scheich gemütlichen Genuß garantierte. Er liegt dabei auf
dem Rücken und tut gar nichts, außer zu genießen. Allein die Frau
bewegt sich, und als erfahrene Haremsdame hat sie die Fähigkeit,
ihre Scheidenmuskeln rhythmisch anzuspannen und loszulassen.
So verschafft sie ihm einen Orgasmus.

ENGLISCH:
Ein Rollenspiel aus der britischen Oberschicht. Sie spielt die Zofe,
er den verwöhnten Jungen, der dringend zur Ordnung erzogen werden
muß. Schläge mit der flachen Hand oder mit dem Lineal auf den nackten
Hintern lassen sich daher natürlich nicht vermeiden.

FLORENTINISCH:
Trick zum Beschleunigen der Ejakulation und zum Antörnen des
Mannes, angeblich erfunden vom Renaissancepapst Leo X.
Die Frau hält die Penishaut mit Finger und Daumen zurück,
also dauernd gespannt. Führt zu einem ekstatischen Orgasmus.

FRANZÖSISCH:
Umgangssprachlich für Fellatio  (sie liebkost oder befriedigt ihn
oral.
Die amerikanisch Sex-Queen Ruth Westheimer: "Wenn Frauen ein
Problem mit der Fellatio haben, empfehle ich ihnen, an den Penis als
Eiskremtüte zu denken und daran zu lecken." Wer echte Eiskrem
vorzieht, soll ruhig dabei bleiben).
Der französische König Ludwig XIV. lehrte: "Der Penis liebt es,
mit Hand und Mund gleichzeitig stimuliert zu werden."
Ob es die Frau immer liebt, ist eine andere Frage.

GRIECHISCH:
Anal-Sex. Angeblich höchste Freude der antiken Griechen von
Homer bis Sokrates. Der mit Gleitmittel (original altgriechisch:
mit Honig) eingecremte Penis dringt vorsichtig ein.
Auch manche Frauen sollen das mögen.

INDISCH:
Zunächst antörnen mit oralen Vergnügungen, dann eine aufreibende
Kür durch die Kamasutra-Stellungen.

ITALIENISCH:
Gespielte Beichte. Der "Priester" im Beichtstuhl ist ganz verblüfft
und verwirrt, was ihm das Mädchen hinterm Vorhang an Sünden
bekennt. Damit er besser versteht, was gemeint ist, muß sie es
ihm vormachen. Und damit er das angemessene Strafmaß für die
Sünden verhängen kann, muß er es ausprobieren.

JAPANISCH:
Alles, was im Hocken funktioniert. Er sitzt breitbeinig auf einem
Stuhl, sie geht vor ihm in die Knie. Er liegt, sie hockt sich auf ihn.
Sie liegt mit dem Becken auf einem Kissen, er hockt sich zwischen
ihre Beine.

PERSISCH:
Auch Imshak genannt. Eine Technik aus dem Harem: Der Mann dringt
bis zu zehnmal ein und verabschiedet sich dann, um zur nächsten Frau
zu wechseln, dringt bei ihr zehnmal ein, und so weiter reihum.
Das geht so lange im Kreis, bis jede Frau zum Orgasmus gekommen
ist - er selbst ist erst danach dran. Für das monogame Paar:
Immer nach zehn Stößen folgt eine Ruhepause.
Diese Verzögerungstechnik soll die Lust steigern.

RUSSISCH:
Analmassagen, aber kein Verkehr. Angeblich Tradition der Zarenfamilie
und heimliche Liebe des Genossen Stalin.

SÄCHSISCH:
Trick zum Hinauszögern der Ejakulation, praktiziert vom Sachsenkönig
August dem Starken. Die Frau drückt nahe der Wurzel kräftig auf den
Penisschaft. Das mildert die Erregung des Mannes. Danach kann's
wieder beginnen - und abermals vor dem High gestoppt werden.
Bei heutigen Sachsen unbeliebt.

SCHWEDISCH:
Jede Art von Gruppensex, insbesondere die Auslosung der Partner.

SPANISCH:
Er plaziert seinen Penis zwischen ihren Brüsten, die Reibung erregt
ihn bis zum Orgasmus. "Nur die Brüste unserer spanischen Frauen sind
groß genug, daß ein Mann dabei Vergnügen empfinden kann", äußerte
der weitgereiste Erzbischof Jorge Esteban von Granada um 1623.

TÜRKISCH:
Rollenspiel aus dem wilden Kurdistan. Die Frau spielt die Unwillige.
Deshalb werden ihr die Hände auf dem Rücken gefesselt. Nun muß
sie erdulden, was der Mann ihr zugedenkt, von vorn und von hinten.
Sie kann sich allenfalls mit den Beinen wehren.


5. Anonymität - Realnamenspflicht
=================================

Diese Gruppe ist das digitale Gegenstück zu diversen Magazinen wie
z.B. Happy Weekend. Sie soll sexuelle Kontakte vermitteln und als
Nebeneffekt können natürlich auch Kontakte über die Bettkante hinaus
gefunden werden. Rein "normale" Kontaktgesuche haben hier jedoch
nichts verloren. Diese Gesuche könnten falsch verstanden werden und
für diese Art der Kontakte ist de.soc.kontakte.misc zuständig.

Das Fälschen von eMail-Adressen (durch Einfügen von Zeichen z.B.,
welche die eMail-Adresse bouncen läßt) ist generell im de-Usenet
nicht gerne gesehen. Das Nutzen von ReMailern (www.replay.com z.B.)
verbietet sich aber ebenfalls, weil mögliche Antworten auf Postings
nicht den Poster erreichen werden.
Von daher sollte darauf geachtet werden, daß zumindest eine reply-
fähige eMail-Adresse angegeben wird. Durch Nutzung von WebDiensten
wie GMX oder LycosMail kann man/frau sich im Handumdrehen eine nette
eMail-Adresse zulegen, die man dann als Reply-Adresse angeben kann.
Auf diese Weise kann leicht auf die Angabe der echten eMail-Adresse
verzichtet werden.

Das Nutzen von Pseudonymen wird in gewissem Maße toleriert und ist
vergleichbar mit einer Chiffreanzeige. Somit herrscht hier keine
Realnamenspflicht.


6. Änderungen an dieser FAQ
===========================

Änderungen an dieser FAQ sind natürlich möglich. Im Sinne der Charta
ist ein Follow Up To Poster gesetzt. Wenn Eurer NewsReader dies nicht
unterstützt, so schickt eine eMail an
Martin Mewes - mailto:macmewes@gmx.de


7. Wann wird meine Änderung eingearbeitet ?
===========================================

Im Prinzip sofort, wenn es sich um eine sinnvolle Ergänzung der
FAQ handelt. Dies kann man zwar subjektiv betrachten, aber wer sich
genötigt sieht eine eigene FAQ vorzuschlagen, die aber auch durch den
Geist der Netiquette getragen werden sollte, kann dies gerne tun.


8. Wessen Änderungsvorschläge an dieser FAQ werden akzeptiert ?
===============================================================

Ich persönlich werde jeden Änderungsvorschlag an dieser FAQ, die 
nicht mit einer reply-fähigen Adresse und nicht mit vollem Realnamen
an mich geschickt werden, sofort verwerfen.

Mittlerweile ist es auch bei AOL möglich
einen Realnamen im From zu verwenden. Trotzdem akzeptiere ich aus
persönlichen Gründen nur diejenigen AOLer, deren eMails auch aus
dem AOL-System eingeliefert werden.

Werden mir auf diese Art und Weise Realnamen bekannt, und
stelle ich fest, daß in der Gruppe und unter demselben Account
normalerweise mit einem Pseudo gepostet wird, so werde ich den
Realnamen für mich behalten und nicht als Mithelfer für diese
FAQ angeben. Schreibt Anton Huber mit der eMail-Adresse
<xxx-tony@irgendwas.juhu> und dem Pseudo Lustmolch seine Postings,
so steht dann in der Referenz für diese FAQ

"Lustmolch" <xxx-tony@irgendwas.juhu>
ansonsten
"Anton Huber" <xxx-tony@irgendwas.juhu>

Bitte bemerkt auf Eurer eMail, daß ihr nicht mit Namen genannt
werden wollt.


9. Schlussbemerkungen
=====================

Diese FAQ unterliegt dem Urheberrecht und ist mein
geistiges Eigentum. Sie darf ohne jegliche Veränderung frei kopiert
werden. Der Speicherung dieser Datei in dafür vorgesehenen FAQ-
Archiven stimme ich hiermit ausdrücklich zu, solange der komplette
Text ungekürzt und unverfälscht wiedergegeben wird.

Martin Mewes


Anhang:
An dieser FAQ haben mitgewirkt:

Martin Mewes <macmewes@gmx.de>
V.i.S.d.P.

Susanne Fiedler <susefie@gmx.de>
Rechtschreibprüfung

Werner Fauster <wow@amt.comlink.de>
Erweiterung um bzw. Definition der Begriffe BDSM und DS

Susewitsch <susewitsch@nikocity.de>
Hinweis um die Aufnahme 3.2. Kriminalität
Umsetzung: Martin Mewes <macmewes@gmx.de>
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: PGPfreeware 6.0.2i

iQA/AwUBOAavyWnawDrvSNZ7EQI3tACePSSuNivBPVQ/05mpBGfBdMn3t70AoJcJ
eTLubea2sfQTKjaYvM5AfdL7
=qptN
-----END PGP SIGNATURE-----

-- 
Schöne Grüße aus Hamburg ... Martin Mewes
de.soc.kontakte.freizuegig FAQ: http://www.mamemu.de/dskf_FAQ.txt
Brockmannsweg 1 - 20146 Hamburg - fon04039908480 - fax089244346502 

User Contributions:

Comment about this article, ask questions, or add new information about this topic:

CAPTCHA


[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index ]

Send corrections/additions to the FAQ Maintainer:
macmewes@gmx.de





Last Update March 27 2014 @ 02:11 PM