Search the FAQ Archives

3 - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
faqs.org - Internet FAQ Archives

<2003-01-07> FAQ fuer de.alt.folklore.urban-legends


[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index | Zip codes ]
Archive-name: de/folklore/urban-legends/faq
Last-modified: 2003-01-07
Posting-frequency: twice a month
URL: http://home.arcor.de/stwi/dafulfaq.txt
URL: http://www.faqs.org/faqs/de/folklore/urban-legends/faq/

See reader questions & answers on this topic! - Help others by sharing your knowledge
	FAQ (Frequently Asked Questions) 
	der Newsgroup de.alt.folklore.urban-legends
===============================================================


  Letzte Änderungen:
  
- 4.11	Geändert

--------------


Inhalt:
-------

1. Allgemeine Hinweise zum Posten

2. Worum geht es in dieser Newsgroup?

3. Was ist eine Urban-Legend?

4. Einige, häufig gepostete "Urban Legends"

    4.1  Nützt es, durchgefallene Geldstücke am Automaten zu reiben?
    4.2  Kennt ihr schon die Geschichte mit den Campern, den zwei 
         Rockern und dem Fotoapparat?
    4.3  Stimmt es, dass Deutsch bei der Wahl zur offiziellen  
         Landessprache der USA nur um eine Stimme verlor?
    4.4  Wurden schon Döner-Läden zugemacht, weil im Döner Sperma
         gefunden wurde?
    4.5  Nützt es, vor dem Öffnen von Cola-Dosen mit dem Finger auf
         den Verschluss zu klopfen?
    4.6  Löst Cola Fleisch auf?
    4.7  Was hat es mit dem "Brennendes Hamstergeschoss" auf sich?
    4.8  Gibt es bei der Bundeswehr wirklich solche ZDVs wie z.B.
        "Bei Einbruch der Nacht ist mit Dunkelheit zu rechnen"?
    4.9  Wie entstand der Ausdruck "O.K."?
    4.10 Was hat es mit der Story vom ehrlichen Finder und dem
         dankbaren Terroristen auf sich?
    4.11 Kann man sich den Arm brechen, wenn man ihn mit Zahnpasta
         einschmiert?

5. Bücher zum Thema 'Urban Legend'

6. Themenverwandte Newsgroups

7. Themenverwandte WWW-Sites

8. Credits
______________________________________________________________________


1. Allgemeine Hinweise zum Posten
---------------------------------

Wenn du neu im Usenet bist, solltest du auf jeden Fall die Texte in der
Newsgroup <news:de.newusers.infos> lesen. Du findest sie auch im WWW
auf <URL:http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/>. In diesen Texten erhält 
man einen Überblick über die im Usenet üblichen Regeln 
("Netiquette"). Auf diese Weise lassen sich die meisten Anfängerfehler
verhindern und man vermeidet, gleich für sein erstes Posting wegen 
formaler Fehler gescholten zu werden. 
Falls du Fragen zu den Regeln im Usenet hast, stelle sie bitte in der 
Newsgroup <news:de.newusers.questions>.

Weitere Links zum Thema:        <URL:http://www.usenet-abc.de/>
				<URL:http://volker-gringmuth.de/usenet/>
				<URL:http://learn.to/quote/>


2. Worum geht es in dieser Newsgroup?
-------------------------------------

Aus der Charta von de.alt.folklore.urban-legends:
<URL:http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/de-alt-newsgruppen/>

Thema dieser Gruppe sollen sogenannte "urban legends" sein.
Diese Legenden stellen moderne Märchen dar, die sich hartnäckig
im öffentlichen Bewusstsein halten, aber nicht notwendigerweise
mehr als nur ein kleines Fünkchen Wahrheit enthalten.

Die Erleuchtung solcher Funken ist wünschenswertes
Nebenprodukt, aber nicht einziger Zweck dieser Newsgroup.
Dennoch (oder gerade deswegen) sind möglichst detaillierte
Schilderungen solcher Legenden gerne gesehen.


3. Was ist eine Urban-Legend?
-----------------------------

Im Deutschen werden dafür oft die Begriffe "moderne Sagen" und 
"moderne Mythen" benutzt. Weitere Übersetzungen sind z.B. 
"Ammenmärchen", "Alltagslegenden" oder "scheinbare Wahrheiten". 
Damit sind Gerüchte und Anekdoten gemeint, die fast jeder schon 
einmal gehört hat, deren Wahrheitsgehalt aber oft zweifelhaft ist. 
Urban Legends halten sich meist über einen sehr langen Zeitraum und 
können teilweise weder eindeutig widerlegt noch belegt werden. 
Das "Urban" in UL deutet auf eine erhöhte Verbreitung der Legenden in
städtischen bzw. gebildeten Gebieten hin.
Tatsachen und völlig absurde Geschichten, die fast nur Merkmale von
Erzählwitzen tragen, sind keine Urban Legends.


4. Einige, häufig gepostete "Urban Legends"
-------------------------------------------

4.1 Nützt es, durchgefallene Geldstücke am Automaten zu reiben?

Jein. Moderne Zigaretten/Getränkeautomaten prüfen die eingeworfenen
Münzen nach Abmessung, Gewicht und dem Anteil magnetisierbarer
Metalle.
Ob durch das Reiben der Geldstücke diese Eigenschaften verändert
werden oder nicht, konnte noch nicht mit letzter Sicherheit geklärt
werden. 
Dass Münzen nach dem Reiben oft angenommen werden, könnte aber auch
an den mehreren Versuchen liegen: Die Wahrscheinlichkeit, dass die
Münze angenommen wird, steigt zwar nicht mit jedem Versuch. Wenn
jedoch der Versuch mehrmals hintereinander durchgeführt wird, ist die
Wahrscheinlichkeit höher, dass die Münze irgendwann angenommen wird.
Die Wahrscheinlichkeit für jeden einzelnen Einwurf bleibt jedoch
gleich.


4.2 Wie lautet die Geschichte mit den Campern, den zwei Rockern 
    und dem Fotoapparat?

Hier ist eine der vielen bekannten Versionen:

Zwei Camper machen Zelturlaub und gehen in die Stadt. Nach einiger 
Zeit kommen zwei Rocker vorbei und brechen in das Zelt ein.

Die Besitzer haben klugerweise bis auf die billige Fotokamera alle
Wertsachen mit in die Stadt genommen. Die Rocker durchwühlen die 
Sachen der Camper, finden dabei nichts und sind dementsprehend sauer...

Nachdem die Rocker abgezogen sind, kommen einige Zeit später die 
Camper zu ihrem Zelt zurück. Natürlich sind sie zuerst erschreckt, 
dass ihr Zelt durchwühlt wurde. Beim Ordnen der Sachen stellen sie 
jedoch fest, dass nichts geklaut wurde. Selbst die Kamera ist noch da.
So beschliessen die beiden, den angefangenen Urlaub nicht abzubrechen 
und machen noch 3 Wochen Campingurlaub.

Zuhause werden die Urlaubsphotos entwickelt, und auf einem der ersten
Abzüge sieht man, wie sich ein dicker Rocker die Zahnbürste des einen
Campers in den Hintern steckt...

Ob sich diese Geschichte wirklich einmal zugetragen hat, ist unklar.


4.3 Stimmt es, dass Deutsch bei der Wahl zur offiziellen Landessprache 
    der USA nur um eine Stimme verlor?
    
Nein, das stimmt nicht. Im Jahr 1794 gab es mal eine 
Gesetzesinitiative von deutschstämmigen Siedlern aus Virginia, dass
bestimmte Bundesverordnungen in die deutsche Sprache übersetzt werden 
sollen. Dies (oder die Vertagung der eigentlichen Abstimmung?) wurde 
vor einem Ausschuss mit einer Stimme Unterschied abgelehnt.
Ausserdem gibt es nicht *die* offizielle Landessprache der USA. 
Englisch hat sich nur im Verlauf der Geschichte als 
De-facto-Standard etabliert. 


4.4 Wurden schon Döner-Läden zugemacht, weil im Döner Sperma
    gefunden wurde?

Dieses Gerücht kursiert in unterschiedlichen Varianten: Anstatt des
Türken war es beim Griechen/Italiener und das Sperma wurde nicht im
Döner, sondern in Zaziki/Pizza gefunden. Das Spezialrezept soll 
dadurch aufgefallen sein, dass Kunden Mundwinkeltripper oder 
Eiweissschocks erlitten haben. Dies klingt jedoch mehr lächerlich als 
glaubwürdig, so dass diese Storys auch Zeitungsenten sein können.


4.5 Nützt es, vor dem Öffnen von Cola-Dosen mit dem Finger auf
    den Verschluss zu klopfen?
    
Jein, in den meisten Fällen spritzt und schäumt es bei der 
"geklopften" Dose *nicht*. Es gibt dafür zwei unterschiedliche 
Erklärungen:

1. Der Schaum wird durch die am Boden und Rand sitzenden Bläschen
erzeugt. Diese steigen beim Öffnen der Dose hoch und reissen die 
Flüssigkeit mit. Durch das Klopfen steigt aber schon ein Teil 
bereits vorher hoch.

2. Ohne Klopfen öffnet man die Dose sofort. Beim Klopfen erhält sie 
dageben eine mehr oder weniger kurze "Ruhezeit": es ist also nicht das
Klopfen, sondern das Nicht-Bewegen.


4.6 Löst Cola Fleisch auf?

Nein, durch das Einlegen z.B. eines Steakes in Cola färbt sich das 
Fleisch "lediglich" hellbraun und weicht auf.
Es ist wahr, dass die Phosporsäure in Cola den Rost 
(chemisch: Eisenoxid) an Nägeln zersetzt. Dafür wird ein 
Antikorrosionsüberzug (chemisch: Eisenphosphat) aufgebaut.


4.7 Was hat es mit dem "Brennenden Hamstergeschoss" auf sich?

Zusammenfassung: Bei einem bizarren Liebessakt führt ein Mann seinem 
homosexuellen Lebenspartner einen Hamster mittels Papprohr in sein 
Rektum ein. Das Nagetier will dann aber nicht mehr herausschlüpfen 
und so versucht der nicht betroffene Mann, den Hamster mit einem 
angezündeten Streichholz anzulocken. Dies misslingt jedoch und beide 
Beteiligte erleiden aufgrund unglücklicher Zufälle Verbrennungen an 
den verschiedensten Körperteilen und müssen ins Krankenhaus 
eingeliefert werden.

Den gesamten, deutschen Artikel mit allen Details gibt es auf 
<URL:http://home.nexgo.de/stwi/hamster.txt>, das englische Original 
auf <URL:http://home.golden.net/~mcdonald/hamster.htm>.

Diese Story wurde schon oft in Newsgroups, WWW etc. erwähnt und ihr 
Wahrheitsgehalt ist, wie für eine UL typisch, umstritten. 
Dagegen spricht, dass der Artikel nie in der LA Times veröffentlicht 
wurde, so wie es z.B. auf den obigen WWW-Seiten angeführt wird. 
Andererseits sollen schon die verrücktesten Fälle in Krankenhäusern 
behandelt worden sein, warum nicht auch dieser?


4.8 Gibt es bei der Bundeswehr wirklich solche ZDVs wie z.B.
    "Bei Einbruch der Nacht ist mit Dunkelheit zu rechnen"?

Sichere Quellen dafür wurden bisher in dafu-l noch nicht vorgelegt.
Hier sind aber trotzdem noch einige weitere Schmankerl:

Ab einem Wasserstand von 1,20 m beginnt der Soldat selbständig
mit Schwimmbewegungen. Die Grußpflicht entfällt hierbei.

Beim Erreichen der Baumspitze hat der Soldat die Kletterbewegung
selbständig einzustellen.

Bei Schnee und Frost ist mit auftretender Kälte zu rechnen.

Liegt der Kopf mehr als 20 cm vom Rumpf entfernt, ist der Tod
festzustellen.


4.9 Wie entstand der Ausdruck "O.K."?

Dazu gibt es (mal wieder ;)) verschiedene Versionen. Hier sind drei
davon aufgelistet
(mehr auf <URL:http://www.alt-usage-english.org/excerpts/fxokxxxx.html>):

1. Ein deutschstämmiger Ford-Mitarbeiter soll bei der Endkontrolle
auslieferungsfertige Autos mit seinen Initialen, O.K., ausgezeichnet
haben. Der Vorname des Arbeiters war wohl Otto, über den Nachnamen
weiss man nur, daß er mit "K" beginnt.

2. Es ist angeblich das Akronym für Oberkommando. Damit soll ein 
deutscher General im amerikanischen Bürgerkrieg seine Dokumente
gestempelt haben.

3. "OK" ("oll korrect") soll die Abkürzung für den absichtlich
verhunzten Ausdruck "all correct" sein.


4.10 Was hat es mit der Geschichte vom ehrlichen Finder und dem
     dankbaren Terroristen auf sich?

Aus dem Artikel <3D74DAE3.7000200@gmx.de> von Lukas Heinser:

"Gestern hörte ich auf einer Geburtstagsfeier folgende Geschichte:

Die Freundin eines Bekanntes des Erzählers war vor einigen Wochen im 
Oberhausener Einkaufszentrum Centro unterwegs und sah dort eine 
abgestellte Sporttasche. Sie schaute hinein und erblickte vor allem 
40.000 Euro in großen Scheinen. Als sie die Tasche zur EKZ-Verwaltung 
bringen wollte, kam ein arabisch wirkender Mann auf sie zu und erklärte, 
dies sei seine Tasche. Anhand einer Aufzählung der darin zu findenden 
Dinge (u.a. eben auch das Geld) erschien die Sache klar. Er bedankte 
sich ausgiebig bei der jungen Frau und fragte, wie er sich revanchieren 
könne. Die Frau sagte, das sei schon okay und ging.
Im Parkhaus tauchte der Mann erneut hinter ihr auf, bedankte sich 
abermals und fragte, was er ihr denn als Dankeschön geben könne. Als sie 
erneut ablehnte, sagte er "Dann will ich Ihnen nur noch einen Tip geben: 
gehen Sie am 2. September nicht ins Centro!" und verschwand." [...]

Diese Story kann in einigen Details (z.B. Geldsumme) variieren und
scheint eine klassische UL zu sein. Im Schatten der Ereignisse vom
11.9.2001 erlebte sie jedoch eine neue Blütezeit und sorgte auch in
der Presse für Aufregung (siehe z.B.
<URL:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,212937,00.html>)


4.11 Kann man sich den Arm brechen, wenn man ihn über Nacht mit
     Zahnpasta bzw. Seife einschmiert?

Nein, dazu reicht die Wirkung von Zahnpasta bzw. Seife nicht aus.
Umstritten ist jedoch, ob man sich deshalb (oder durch Befeuchten des
Arms bzw. der Hand mit Wasser) während der Nacht in die Hose macht.


5. Bücher zum Thema 'Urban Legend'
---------------------------------

* Rolf Wilhelm Brednich: Die Spinne in der Yucca-Palme.
* Rolf Wilhelm Brednich: Die Maus im Jumbo-Jet.
* Rolf Wilhelm Brednich: Die Ratte am Strohhalm.
* Rolf Wilhelm Brednich: Das Huhn mit dem Gipsbein.

* Christoph Drösser: Stimmts? Moderne Legenden im Test.
* Christoph Drösser: Stimmts? Noch mehr moderne Legenden im Test.

* Walter Krämer, Götz Trenkler: Lexikon der populären Irrtümer
* Walter Krämer, Götz Trenkler: Das neue Lexikon der populären 
  Irrtümer

* Jean-Noël Kapferer: Gerüchte.


6. Themenverwandte Newsgroups
-----------------------------

- Englischsprachige:
  news:alt.folklore.computers
  news:alt.folklore.military
  news:alt.folklore.urban
  news:alt.folklore.science


7. Themenverwandte WWW-Sites
----------------------------

- Englischsprachige:
  <URL:http://www.snopes2.com/>
  <URL:http://www.urbanlegends.com/>
  <URL:http://www.ulrc.com.au/>
  <URL:http://urbanlegends.about.com/>
  <URL:http://www.legends.org.za/arthur/ul.htm>
  
  FAQ von alt.folklore.urban:
  <URL:http://www.nardis.com/~twchan/afu.html>
  

- Deutschsprachige:
  <URL:http://www.elegends.de/>
  <URL:http://www.sagen.at/>
  <URL:http://www.tp.syncos.de/desinform/kap32.htm>
  <URL:http://www.zeit.de/stimmts/>
  			(Archiv der Stimmt-Kolumnen aus der Zeit)



8. Credits
-----------

Folgende Personen waren an der Erstellung der FAQ beteiligt:
Oliver Ding, Pether Hubert, Joerg Junkersfeld, Dennis Kaisers, Walter
Koch, Andreas Leitgeb, Klaudia Sakowsky, Sebastian Sproesser,
Hendrik Weimer, Stefan Witzmann (in alphabetischer Reihenfolge).

Kritik und Verbesserungsvorschläge an der FAQ bitte direkt an den
Autor oder in die Newsgroup.

User Contributions:

Comment about this article, ask questions, or add new information about this topic:

CAPTCHA


[ Usenet FAQs | Web FAQs | Documents | RFC Index ]

Send corrections/additions to the FAQ Maintainer:
Stefan Witzmann <sw@unicum.de>





Last Update March 27 2014 @ 02:11 PM